Home
Home
Sitemap
Sitemap
Kontakt
Kontakt
Hinweise
Hinweise
  Winfried Beer
 Über mich   Hobbies   Reisen   Projekte   Links 
 Island 94   Lofoten 98   Norwegen 2000   Neuseeland 2002   Norwegen 2007   Norwegen 2008   Norwegen 2010   Norwegen 2014 
 Vorwort   A1   A2   A3   A4   A5   A6   A7   A8   A9   Tabelle   Tipps   Extra 

Norwegen 2000: Extra

... und vieles mehr ist für irgendwann geplant.

Presse-Echo

Der neue Tag (188k) Oberpfälzer Tageszeitung: Der neue Tag, Nummer 190, Samstag, 19./Sonntag, 20. August 2000
- Auf dem Rad zur großen Freiheit -

Korrekturen: Die Stabkirche Urnes ist die Älteste erhaltene, nicht die Größte Norwegens. Die Berge Norwegens sind bis zu 2470 m (Glittertind im Jotunheimen) hoch.


Diagramme

Temperaturverlauf (11k) Temperaturdiagramm der ganzen Reise (schwarze Line: Tagestourenmittelwert, gelber Bereich: minimaler bis maximaler Temperaturbereich). Die Angaben beruhen allerdings nur auf den Messwerten, die während der Fahrt aufgezeichnet wurden. Ruhezeiten und Nachtwerte fehlen dann natürlich.

Durch die Anbringen des (schwarzen) Fahrradcomputers HAC auf dem Fahrradlenker sind die Messungen natürlich nicht "im Schatten". Während der Fahrt ist dies nicht so relevant, da der Fahrwind das Gerät kühlt. Bei Pausen in der praller Sonne steigen allerdings die Temperaturwerte recht stark an. Damit wird aber auch die subjektive Temperatur recht gut wiedergegeben, schließlich unterliegt man als Fahrer auch den selben Einflüßen.

Anmerkung: 12.5 bis 2.6 und 2.8 bis 17.8 in Deutschland, dazwischen Norwegen.


Karten

Übersichtskarte Europa (155k) Grosse Europakarte mit markanten Städten und meinem Tourenverlauf.

Die Karten im Fototagebuch basieren auf dem digitalen Höhenmodel GTOPO30 (ftp://edcftp.cr.usgs.gov/pub/data/gtopo30/global). Die Vektorelemente und Städte stammen von der DCW. Die Städtenamen in den Karten sind ohne Umlaute und ohne Sonderzeichen (Nurnberg statt Nürnberg).

Die Höhendaten wurden mittels einem C-Programm einmal fraktal interpoliert und als farbige und leicht schattierte Bitmap gespeichert. Die DCW-Daten wurden mit gnuplot in PostScript dargestellt. Beide Quellen habe ich mit Gimp transformiert (Kegelprojektion, mittabstandstreu) und übereinander gelegt sowie von Hand meinen Tourenverlauf eingezeichnet. In den Europakarten mit größerem Maßstab wurde die Tour mittels convert erzeugt.


Software "HACman"

Screenshot HACman (19k) HAC Zum Auslesen des HAC gibt es die von mir geschriebene Software HACman für den Psion 5mx pro (Sourcecode in Basic). Siehe Software HACman.

Einige Funktionen sind noch nicht implementiert (Marken beschriften, Auswertung) und z.Zt. habe ich keine große Motivation daran weiter zu schreiben. Vielleicht programmiere ich während der nächsten grossen Reise daran weiter.

Die wichtigste Funktion ist das Auslesen des HAC über den seriellen Port (RAW-Format), da der Speicher des HAC nur für gut 60 Stunden Auszeichnung reicht (alle 20 Sekunden Messabstand) - zuwenig für lange Touren. Die Verbesserung (Höhenkorrektur) und Beschriftung (Start, Ziel, Marken) mache ich lieber erst zu Hause.

(BTW: Für Unix habe ich mittlerweile ein kunterbunte Sammlung von Perl- und Shell-Skripten, die das TUR-Format in ASCII konvertieren und mittels gnuplot plotten. So habe ich die Höhenprofile im Fototagebuch erzeugt.)



[Vorwort]  [A1]  [A2]  [A3]  [A4]  [A5]  [A6]  [A7]  [A8]  [A9]  [Tabelle]  [Tipps]  [Extra]  

 www.w-beer.de